DDL Support
If you have any questions or suggestions, please do not hesitate to send us an email to: [email protected]

Wie man BIM für Natursteinprojekte nutzt

Naturstein BIM 360

Die digitale Steinplanung ist das Bindeglied zwischen allen Phasen und Beteiligten eines Projekts, vom Steinbruch bis zur endgültigen Installation. Heute werfen wir einen Blick darauf, wie Sie die digitale Steinplanung nutzen können, um Steininstallationen in BIM 360 zu integrieren.




Was ist BIM?

Building Information Modeling (BIM) ist ein Prozess zur Erstellung und Verwaltung digitaler Darstellungen der physischen und funktionalen Merkmale von Gebäuden. BIM kann zur Unterstützung einer Vielzahl von Aktivitäten wie Gebäudemanagement, Kostenkalkulation, Energiemodellierung und Verkehrsplanung eingesetzt werden. Mit BIM können dreidimensionale (3D) Modelle, vierdimensionale (4D) Modelle (die zeitbasierte Informationen enthalten) und fünfdimensionale (5D) Modelle (die Kosteninformationen enthalten) erstellt werden. BIM kann während des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes eingesetzt werden, von der Planung und dem Bau bis hin zu Betrieb und Wartung.

Die Verwendung von BIM bietet viele Vorteile:

  • Erstellen einer genaueren und detaillierteren digitalen Darstellung eines Gebäudes
  • Bessere Schätzungen der Kosten, des Zeitplans und der potenziellen Probleme eines Projekts
  • Erleichterte Koordination und Zusammenarbeit zwischen allen an einem Projekt beteiligten Disziplinen
  • Verbesserte Qualität des Endprodukts
  • Reduzierter Bedarf an Änderungsaufträgen und anderen Formen von Änderungen nach dem Bau
  • Bessere Entscheidungsfindung während des gesamten Lebenszyklus einer Anlage


Wann sollten Sie BIM für Natursteinprojekte verwenden?

Je nach dem Grad der ästhetischen Ansprüche und der optischen Komplexität des verwendeten Materials kann BIM für Natursteinprojekte von Vorteil sein. Bei der Arbeit mit homogenem Gestein wie Schiefer, Basalt oder Granit genügt es, ein Datenblatt für das verwendete Material in das Gebäudemodell aufzunehmen. Bei charakteristisch geäderten Materialien wie Marmor oder Quarzit, die einen hohen Material- und Bearbeitungsaufwand erfordern, ist hingegen eine digitale Planung ratsam.

Fälle, die von der digitalen Planung profitieren:

  • Große Räume, bei denen eine Oberfläche mit mehreren Blöcken verblendet werden muss
  • Wenn hochpreisige Steine verwendet werden oder ein anspruchsvolles Design erforderlich ist
  • Beim finden von optisch unauffälligem Ersatz für beschädigte Platten


Schritt 1 - Digitalisieren der Platten

In den heutigen Fabriken wird jede Steinplatte digitalisiert und in einer Verwaltungssoftware erfasst. Diese Software erfasst die Größe und Dicke der Platte sowie ihre Herkunft aus dem Steinbruch und speichert ein hochauflösendes Bild der Platte, das eine präzise digitale Planung ermöglicht. Auch wenn der Lieferant diese Methoden noch nicht einsetzt, gibt es einfache Methoden, um Platten mit einer Fotokabine oder einem Smartphone zu digitalisieren. Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Digitalisierungsmethoden finden Sie in einem separaten Artikel.

Digitized marble slab

Schritt 2 - Software-gestützte Planung

Der digitale Zuschnitt hat Einzug in Natursteinprojekte gehalten und macht den blending Prozess viel einfacher und präziser. Bei dem digitalen Blending wird jeder Stein genau im Entwurf positioniert und alle notwendigen Daten werden aufgezeichnet. Dadurch wird es einfacher, ein Endprodukt zu erstellen, das genau wie dem beabsichtigten Design entspricht.

Parallel zur Positionierung werden alle notwendigen Daten bis hin zu den Schnittdaten für die CNC-Maschinen erfasst. Berichte sorgen für eine gezielte Ausgabe der relevanten Fakten. Darüber hinaus stehen dem Architekten sofort Bilder von komplett "verlegten Flächen" zur Verfügung, die das spätere optische Erscheinungsbild exakt wiedergeben. Diese dienen sowohl als Grundlage für Renderings als auch für eine verbindliche Produktionsabnahme.

Entdecken Sie unser Steinplanungstool für Architekten, Lieferanten, Installateure und Inspektoren.

Image of digital blending

Schritt 3 - Team und Datenintegration

Digitales Blending ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Vernetzung innerhalb eines Projekts. Durch die Koordinierung der verschiedenen an einem Projekt beteiligten Gewerke wird die Qualität des Planungsprozesses exponentiell gesteigert. In der Vergangenheit wurden die Steinplatten zugeschnitten und dann in einem aufwändigen Verfahren zur Qualitätskontrolle trocken ausgelegt. Heute kann das Planungsteam solche Blendings digital erstellen, sie ändern, für die Produktion freigeben und während der Produktion prüfen.

Die digitale Planung hat den Bauprozess beschleunigt, da Fehler bereits in einem frühen Stadium erkannt werden können und sichergestellt wird, dass nur passende Steine für den Zuschnitt verwendet werden. Dies gibt Architekten und Lieferanten eine bessere Kontrolle über die Qualität des Endprodukts und erleichtert die Positionierung und Handhabung von charakteristischen Steinplatten.

Umfangreiche Berichte werten alle produktions- und wartungsrelevanten Daten der Zuschnitte und digitalisierten Platten zur Integration in BIM 360 aus.

Wenn Sie den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes betrachten, sind diese detaillierten Materialberichte von großem Nutzen. Im Falle eines notwendigen Austauschs sind alle optischen Informationen der jeweiligen Nachbarsteine verfügbar. Das bedeutet, dass Ersatzsteine jederzeit problemlos eingefügt werden können. Eine speziell trainierte KI gleicht hirzu die "zu ersetzende" Oberfläche mit dem "vorrätigen Material" auf der Grundlage von Farbe und charakteristischer Äderung ab.

Digitales Blenden ist eine großartige Möglichkeit, den ökologischen Fußabdruck eines Projekts zu reduzieren. Ein optimierter Steinschnitt vermeidet Materialverschwendung. Gezielte, visuell genaue Planung reduziert die Notwendigkeit von Flügen zur Überprüfung des Fortschritts. Das spart Geld und Zeit.

Augmented cutting ticket

Wenn Sie mehr über Digital Blending und die Vorteile für Ihre Natursteinprojekte erfahren möchten, kontaktieren Sie uns für ein Beratungsgespräch.




More from the Inspiration Hub

Natursteinarchitektur digital entwerfen und planen
Natursteinarchitektur Digital Entwerfen Und Planen
Carrara, Botticino, Rosso Verona: Italiens begehrteste Steine
Carrara, Botticino, Rosso Verona: Italiens Begehrteste Steine
12 Programme und Tipps zur Grundrissgestaltung
12 Programme Und Tipps Zur Grundrissgestaltung
Wie die gotische Architektur Europa verändert hat
Wie Die Gotische Architektur Europa Verändert Hat